1996-1997

SEPTEMBER:

Zum fünften Mal verleiht der Förderverein des Theater an der Ruhr den >Gordana-Kosanovic-Schauspielerpreis<. Diesjährige Preisträgerin ist Angela Winkler.
Zu Gast ist der Tänzer Wilson Pico aus Ecuador.

OKTOBER:

Für seine besonderen Verdienste um das Gemeinwohl wird Roberto Ciulli von Bundespräsident Roman Herzog mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
In der Begründung heißt es: Als Mitbegründer und als künstlerischer Leiter des Theaters an der Ruhr hat er die Stadt Mülheim/ Ruhr zu einem europäischen Ort des Theaters geprägt.

Durch die von ihm initiierten „Internationalen Theaterland- schaften” wird dem deutschen Publikum der Reichtum fremder Kulturen nähergebracht.

Premiere von Slobodan Snajders DIE SCHLANGENHAUT im Theater an der Ruhr im ‘Ringlokschuppen’ Mülheim.

FEBRUAR:

WERKSCHAU des Theater an der Ruhr in der Reithalle München: innerhalb von zwei Wochen werden mehrere Vorstellungen der 5 aktuellen Inszenierungen Roberto Ciullis präsentiert.

APRIL:

Premiere von Anton Tschechows DER KIRSCHGARTEN in der Stadthalle Mülheim.