Das andere Zimmer
Installation: Julia Rautenhaus , Wanja van Suntum
Mitarbeit: Seyed Mansour Pourmohseni Shakib
Produktionsleitung: Adem Köstereli
Fotografie: Franziska Götzen

Auf der Feldstraße in Mülheim-Styrum stehen zwei große, blaue Gebäude. Sie sind fünf Meter zu klein, um Hochhäuser zu sein und doch groß genug, um jedem aufzufallen, der an ihnen vorbeikommt. Seit jeher Sinnbild für Migration im Ruhrgebiet, leben hier heute Mülheimer*innen aus verschiedenen Nationen und Geflüchtete zusammen. Das mittlerweile leerstehende Schwimmbad im Keller eines dieser Häuser wird zum Ausgangspunkt für ein installatives Projekt von RUHRORTER. In diesem ehemals beliebten, den Mietern jetzt aber nicht mehr zugänglichen Raum, verschwimmen nun die Grenzen: Geschichten, Erfahrungen, Gespräche und Erinnerungen aus den verschiedenen Wohnungen, Treppenhäusern und Fluren fließen hier ineinander. Sie münden in einen Ort, der die Stimmen aktueller wie ehemaliger Bewohner umfasst und gemeinsam erklingen lässt. Dieser Ort wird zu einem anderen Zimmer.

Karten unter 0208 599 01 88 und info@theater-an-der-ruhr.de Preise: 6,- EUR / 3,- EUR erm. / Hartz IV und Geflüchtete Eintritt frei

Weitere Informationen: www.ruhrorter.com www.facebook.com/ruhrorterprojekt