Hameln Anno 1284

Karten unter volxbuehne.de

Hameln Anno 1284 - Mittelalterliche Flötenmusik - Auf den Spuren des Rattenfängers Mittelalterliche Traversflöten: Norbert Rodenkirchen Lesung: Helga Tillmann

Das Flötenprogramm "Auf den Spuren des Rattenfängers", das den weltweit gastierenden Musiker und Spezialisten für Alte Musik, Norbert Rodenkirchen, mt dem Ensemblemitglied der VolXbühne Helga Tillmann als Sprecherin zusammenführt, basiert auf musikwissenschaftlichen Recherchen der mittelalterlichen Minnesang-Tradition des 13. Jahrhunderts sowie auf der altslawischen Musik des Ostseeraums. Der Kölner Musiker widmet sich in diesem Programm dem Versuch, den Vortrag eines fahrenden Flötenspielers im späten 13. Jahrhundert zu rekonstruieren. Schlichte pentatonische Weisen von berückender Schönheit sind ebenso vertreten wie melismatisch wunderbar ornamentierte Melodien, archaisch tänzerische und klagend sehnsuchtsvolle Stücke teilweise in fremdartigen Tonarten und eventuell auf altslawische Einflüsse verweisend.

Der historische Kern der Sage läßt sich heute nicht mehr konkret nachweisen, er findet sich aber in verschiedenen Quellen. Als gesichert kann heute gelten, daß es sich ursprünglich um eine Kindervertreibungssage handelte, die erst später mit einer Rattenvertreibungssage verwoben wurde. Adelige Territorialherren im Osten warben um Siedler für ihr Land und es dürfte sich bei den "Kindern von Hameln" um Jungbürger und junge Familien gehandelt haben, die nach Osten aussiedelten. Der Rattenfänger mag in Wirklichkeit also ein Werber gewesen sein, der für die Übersiedlung junger taträftiger Menschen in den Osten warb.