ÖDÖN VON HORVÁTH
Lunapark

Gastspiel einer Koproduktion von Kadir Has Üniversitesi Tiyatro und Gruppe Pürtelas, Istanbul

Der Regisseur Serdar Bilis hat die berühmte Geschichte um die lebenslustige Karoline, die ihren Verlobten Kasimir verlässt, als dieser seine Arbeit verliert, in die anatolische Provinz verlegt. Dorthin, wo zwar der illegale Grenzverkehr und die Parallelwirtschaft die sichersten Einnahmequellen sind, aber große Einkaufszentren wie Konsumversprechen aus dem Boden gestampft werden. Das Projekt steht in der Nachfolge von Bilis´ eindrucksvoller Inszenierung „Krieg / Savaş“, die im Frühjahr ´15 in Mülheim zu sehen war.