Repertoire

ORESTEA

Nach Aischylos
Dauer: 4 Stunden

„ANAGOOR die erstaunlichste Gruppe der letzten Jahre ... “ (Franco Cordelli, Corriere della Sera)

Die italienische Performer- und Künstlergruppe katapultiert das monumentale Werk mit großer Leichtigkeit in die Gegenwart, ohne einfach zu modernisieren und die archaische Wucht, das Ereignis „Orestie“ auf ein zeitgenössisches Maß zu schrumpfen. Vier atemlose Stunden Theater und Performance der starken Bilder, aufgeladen mit einem enormen Reichtum an Zeichen, Choreografien, Songs, herausragenden Videoarbeiten und Bezügen zur zeitgenössischen Kunst.

Ein vierstündiges Theaterereignis mit italienischer Vesper und Gespräch (im Preis enthalten).

 

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln Im Anschluss an die Vorstellung findet ein gemeinsamer Imbiss und Gespräch mit Roberto Ciulli und Simone Derai statt.

Eine Koproduktion von Centrale Fies, Teatro Metastasio di Prato, TPE – Teatro Piemonte Europa, Teatro Stabile del Veneto mit Beteiligung von Theater an der Ruhr, Mülheim an der Ruhr/Deutschland, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.