Theaterlandschaft Mittelmeer

Religiöse Kunstzensur im postrevolutionären Tunesien? - Vortrag und Diskussion. Amel Grami, Professorin für Islamwissenschaften und Gender Studies an der Universität von Manouba, Tunis, forscht und publiziert bereits seit Jahrzehnten zur Rolle der Frau im Islam und über das Verhältnis von Islam und Kunst. Ihr Vortrag widmet sich dem Phänomen einer in Tunesien seit der Revolution aufkommenden nicht-institutionellen, religiösen Zensur durch sich selbstermächtigende religiöse Gruppierungen, die die Kultur islamisieren wollen. Doch wer steckt eigentlich hinter dieser Zensur? Und welche Auswirkungen hat sie auf die Kunst und die Zivilgesellschaft?