Repertoire

HUNERMEND DILOVAN QUINTETT


Der Sänger und Komponist Hunermend Dilovan hat in der kurdisch-armenischen Musikszene einen beinahe legendären Status. In seiner zweiten, belgischen Heimat ist er dagegen – genauso wie in Deutschland – nur den Fans seiner Musikrichtung ein Begriff. Seinen Status aber umreißt schon sein Ehrentitel „Hunermend“, was so viel heißt wie „Künstler“ oder „Meister“. Der im armenischen Eriwan geborene Künstler gab im Alter von 16 Jahren sein erstes

Konzert in Moskau und prägte ab 1976 bis zum Aus- einanderbrechen der Sowjetunion als Sänger und Komponist die Geschicke des vielsprachigen „Volksorchesters Parvana“, damals international eines der wichtigsten Aushängeschilder der armenischen

Musik. zu den Klanglandschaften kommt er in einer Quintett- Formation, in der neben dem Perkussionisten Mehmet Vefa ya- malak und dem Gitarristen Mazlum Rewsen auch seine beiden Kinder, die Violonistin Nure und der Multi-Instrumentalist Ras- ho mitwirken – allesamt profilierte Musiker in der deutschen World-Szene. Ihr reiches Repertoire speist sich aus den Melodien und zahlreichen kulturellen Einflüssen ihrer Heimat, traditionellen Volksweisen wie Eigenkompositionen.