Repertoire

Müllermaschine

Heiner Müller, KI

Müllermaschine ist der erste Versuch, einen vollständigen Theatertext von einer selbstlernenden KI (Open AI, GP3) schreiben zu lassen. Heiner Müller, der immer wieder die Toten und die Geschichte in seinen Stücken wiederauferstehen lässt, um die Gegenwart zu befragen, hat mit einer fragmentarischen Methode aus Zitaten, Ausschnitten, Zooms, Bildern zu einer sprachgewaltigen, surrealen Theater form jenseits des psychologischen Realismus gefunden. Das Stück Hamletmaschine machte ihn berühmt: Eine alptraumhafte Befragung und Übermalung des Klassikers von Shakespeare, eine Geisterbeschwörung, die den politischen Bezug zur Gegenwart des Autors Müller, aber auch zu unserer jeweiligen gesellschaftlichen Situation einfordert. Interessant wird hoffentlich sein, wie eine selbstlernende KI nicht nur den Duktus und die Bilderwelten Heiner Müllers weiterspinnt, sondern auch welche neuen „eigenen“ surrealen Szenerien und Dialoge von der KI entworfen werden. Wichtig zu wissen ist auch, dass „Müllermaschine“ ad infinitum Texte kreiert, es gibt also keine endende Dramaturgie, die KI generiert permanent weiter. Zusätzlich zu der Uraufführung, soll im Internet der sich permanent fortschreibende Text zu sehen sein.
 

Gefördert im Rahmen von NEUE WEGE durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in Zusammenarbeit mit
dem NRW KULTURsekretariat.

Karten